2015 war der Zweiteiler TOD EINES MÄDCHENS ein überragender Quotenerfolg für das ZDF. Das war nach Meinung des Regisseurs Thomas Berger nicht nur der attraktiven Besetzung zu verdanken (Heino Ferch, Barbara Auer, Anja Kling, Jörg Schüttauf, Hinnerk Schönemann, Rainer Bock, Gustav Peter Wöhler). Sondern dass sie in dem Zweiteiler „das Opfer (…) nicht als Vehikel für den Krimi verstehen, sondern ihren Tod mit den unmittelbaren Auswirkungen auf eine ganze Kleinstadt erzählen wollten.“ Vom selben Team kommt jetzt in der ersten Januarhälfte die Fortsetzung DIE VERSCHWUNDENE FAMILIE. Der Tote bin diesmal ich – das heißt aber nicht, dass man mich nur als Leiche zu shen bekommt. Mein Schwiegervater ist der großartige Dietrich Hollinderbäumer, meine Frau spielt Bernadette Heerwagen. Regie führt wieder Thomas Berger.
Am 07.01. und 08. 01. um 20:15 im ZDF

Vorher zeigt das ZDF nochmals TOD EINES MÄDCHENS